material und technik

ryis ist in der wahl ihrer künstlerischen ausdrucksmittel offen und vielseitig. sie lässt ihrer phantasie freien lauf, zeigt sich bereit für neues. in ihrer malerei verwendet ryis häufig mischungen aus kreide, acryl- und temperafarben, was ihren bildern eine beinahe textile struktur verleiht. und ihre persönliche vorliebe für plastizität und haptische qualitäten im künsterlischen ausdruck spiegelt sich auch in der ausarbeitung plastischer bildwerke. ryis' bisheriges werk umfasst objekte und reliefs aus gepolsterten stofffiguren, eierschalen, glasperlen, federn, steinen, knochen oder pflanzenfragmenten ebenso wie bilder und collagen aus papier, leinwand, wellkarton oder chiffon. hinzugetreten sind in jüngerer zeit gewöhnliche gebrauchsgegenstände, die durch die künstlerische umgestaltung ihrer alltäglichkeit enthoben und in einen anderen sinneszuammenhang gesetzt werden. ein stuhl wird durch die ummantelung mit federn aus seiner erdverbundenheit und ursprünglichen funktionalität entlassen. die fragilität und kurzlebigkeit von toilettenpapier wird durch die künstlerische bemalung in frage gestellt. und ein duschvorhang, aus wertlosem kunststoff hergestellt, erfährt durch die ausstattung mit einer vielzahl kleiner und kleinster leinwandbilder eine ideelle überhöhung.


bildsprache und künstlerisches anliegen

"poetisch - als solches könnte man ryis' malerisches frühwerk charakterisieren: unlesbare, in ihren ornamentalen schwingungen an arabische zeichen erinnernde schriftsymbole füllen den bildgrund und verwandeln sich stellenweise in luzide kolorierte formen und figuren."

dr. stefanie dathe